Laden...
News & Termine2021-03-22T09:03:13+01:00

Frisch aus dem Cockpit

Absolventen & Trainings von Spins & More

2828.05.2021

Auf geht’s nach LOLG

Spins & More begibt sich wieder auf Reisen, damit Ihr das UPRT Training oder Aerobatics absolvieren könnt. Von 28. 6. – 3.7.2021 werden wir in St. Georgen, Ybbsfelde, zu Gast sein. Wir freuen uns auf die Tage in LOLG und auf Euren Besuch! Anmeldung bitte unter info@spinsandmore.at!

2828.05.2021

Erst UPRT, dann USA

Die Uhr tickte bereits, doch Ismail wurde noch rechtzeitig fertig mit seinem UPRT Advanced Training;) Jetzt geht es für den jungen Piloten zum Jet-Rating in die USA. Good luck & Happy Landings! 

1414.04.2021

Zurück zu den Wurzeln

Anfang Mai trainieren wir in Vilshofen an der Donau. Und in Schärding am Inn. Super Decathlon und Extra 330 stehen für Euch am Start. Wir fliegen seit 2009 in EDMV und kennen die Ärea gut. Es gibt 5 Kunstflugboxen, die wir nützen können in Niederbayern. In LOLS ist es für unsere österreichischen Trainees derzeit einfacher – bis die Grenzen wieder „verschwinden“, bieten wir Euch Acro- und UPRT-Trainings in D und Ö an.

Blogpit

Inspiration

Endlich wieder Wettercheck

28.05.2021|

Wer schon einmal in unserer Super Decathlon einige Runden gedreht hat, weiß, dass der blau-weiße US-Flieger zwar mit Rückenflugtank, g-Messer und sogar einer Heizung ausgestattet ist – doch an Regentagen besser im Hangar bleibt. Als U-Boot wäre die Dec eine Katastrophe, denn wasserfest sieht anders aus. Aber ein Amphibien-Kunstflugzeug muss erst noch erfunden werden…

Kunstflieger sind hart im Nehmen, heißt es. Nur beim Wetter dürfen sie ein bisschen Mimose sein. Und wir als Planer der Fliegercamps achten drauf, dass die Hauptwolken-Untergrenze passt und auch dass der Seitenwind sich im Rahmen hält – was gerade auf unserem üblichen Trainingsplatz in Hosin oft ein Thema ist. Es muss kein CAVOK herrschen, aber wer trudelt, braucht schon  5000 Fuß „freien Luftraum“ unter sich – vor allem bei unseren Beginner-Trainings. 

„Landing is mandatory“ heißt es so schön, und daher nehmen wir uns die Freiheit, mit Blick auf die Flugsicherheit aller Beteiligten, ein Training nicht zu starten, wenn Wind oder Wolken uns die Grenzen aufzeigen. Wer je in der Extra unterwegs war, wenn die Wolken ein bisschen tiefer hängen, wünscht sich ein ganz großes Loch vom Dienst, um sicher zu landen. Jeder Kunstflug bietet genug Challenge-Potential für jeden Piloten, jede Pilotin, da muss man das Ganze nicht noch freiwillig verschärfen. 

Wir sind froh, dass wir derzeit Kunstflug-Camps im kleinen Rahmen planen können. Ein bisschen Wetterpech nehmen wir in Kauf, den Wettercheck sowieso – nach allen Unsicherheiten, die 2020 und 2021 so mit sich bringen, sind die Fragen rund um Niederschlagswahrscheinlichkeit und Windstärken doch eine willkommene Abwechslung. Irgendwann kommt schon die Sonne raus!

Ciao,

Eure Iris

Für Kommentare und Anregungen einfach Email an info@spinsandmore.at

Zaungast im US-Schiedsrichterkurs

12.04.2021|

Im letzten Blog habe ich schon von meinem aufregenden USA-Kunstflug-Schiedsrichterkurs erzählt – online ist vieles möglich, und dank des internationalen Aerobatic Clubs durfte ich als Zaungast mitmachen. 50 Fragen gab es am Schluss – immerhin 70% habe ich geschafft, das reicht zwar nicht ganz für den Assistant Judge in den USA, aber ich kann ja noch dazu lernen.

Eine kleine Auswahl gefällig?  FLIGHT PATH is? A – the attitude of the aircraft relative to the horizon. B – the trajectory of the airplane’s center of gravity. C – compared with the true horizon for horizontal flight. D – both B and C. Ist doch easy oder? D ist natürlich richtig. Oder, um gleich mal in den Sektor „No go“ für Kunstflieger einzusteigen: Hard Zero (HZ) ist die schlechteste Bewertung, sozusagen die „rote Karte“ für Aerobatics. Wann würde die ein Schiedsrichter geben (müssen)? A- a 2 point roll instead of a 4 point roll. B – 4 rolls in a rolling circle instead of 3. C – a 1 ¼ turn spin instead of a 1 3/4 turn spin. D- all of the above.

Yeah, klar, oder? D ist richtig, weil alle beschriebenen Fehler über 90 Grad liegen. Und das ist das Knock-Out-Kriterium bzw das HZ-Kriterium.

HZs gibt es außerdem für falsche Figuren, nicht im Programm enthaltene und doch geflogene Figuren, ausgelassene Figuren, falsche Richtung auf der X-Achse, falscher Ausflug auf der Y-Achse (nur wenn die Figur auch auf der Y-Achse angeflogen wird) sowie „familienspezifische“ Kriterien. Denn wie ihr alle wisst, gibt es im Kunstflug-Katalog 8 Familien, von Linien und Winkeln (Familie 1) bis zu Familie 7 (Loops und Achten) und Familie 8, der Kombination von Linien, Loops und Angles (zum Beispiel Teardrops oder Humpty).

Ein kleiner Ausflug in die Welt der Aresti-Familie folgt in den nächsten Blogpits.

Happy landings!

Iris

Mailt mir gern Eure Kommentare und Anregungen an:

melcher@spinsandmore.at

Spins & More Kalender 2021 !! Achtung: Derzeit geänderte Trainingslocations!! Bitte kontaktiert uns;)

Nach oben